2. Dezember

Advent

Advent ist die Zeit vor Weihnachten, die das Fest der Geburt Christi einleitet. Gefeiert wird der Advent an den 4 Sonntagen vor den 25. Dezember. Das Wort Advent stammt aus dem Lateinischen Adventus Domini und bedeutet Ankunft des Herrn.

In meiner Kindheit war die Adventszeit untrennbar mit dem Duft gebackener Plätzchen verbunden. Fleißig buken wir Plätzchen, Kipferl und den besonderen Adventskranz meiner Mutter: einen süßen Brotkranz mit Marzipanfüllung. Der Kranz wurde vor dem Servieren mit Kerzen geschmückt, genau wie der Kranz der Hl. Lucia (siehe bitte diesen Eintrag) oder ein Adventskranz. Das ganze Haus duftete verlockend nach frischem Gebäck und verkündete so die schöne Zeit mit der Familie.
Adventskrans kage

Die Adventszeit wird nicht nur mit liturgischen Feiern, sondern für die Kinder auch mit einem Adventskalender gefeiert. Jeden Tag öffnen Kinder ein Türchen, gespannt auf den Inhalt, ob Süßigkeit, Spielzeug oder ein schönes Bild. In Dänemark ist der im Fernsehen ausgestrahlte Advents- oder Weihnachtskalender ein Highlight, nicht nur für Kinder. Dazu später noch mehr in meinem Kalender.

Die Adventszeit habe ich immer als eine Zeit des Lichtes in Erinnerung. Überall brannten Kerzen in unterschiedlichster Form, als Kalenderkerze, im Adventskranz oder im Gesteck, dekoriert mit Tannenzweigen und Kugeln.

Bildnachweis: http://www.brodogkorn.no/oppskrifter/adventskrans/

2 thoughts on “2. Dezember

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.