Die dänische Fastnachtsrute – was ist das?

Den deutschen Kindern ist Nikolaus mit Knecht Ruprecht (oder Krampus) und seiner Rute ein gängiger Begriff. Die Kinder fiebern den Tag herbei, an dem Nikolaus den Kindern Süßigkeiten und/oder Geschenke, wie vielleicht auch ein paar mahnende Worte bringt…Der Brauch ist sehr alt – und nichtchristlichen Ursprungs.

Nikolaus und Knecht Ruprecht gibt es nicht in Dänemark, aber wir können dennoch einige Parallele zu den dänischen Fastnachtstraditionen ziehen. Hier spielt auch eine Rute eine wichtige, aber komplett andere Rolle. Nicht als Bestrafung für Faulheit oder Ähnliches; mit dem „Abstreifen“ mit der Rute dachte man früher dagegen, die Fruchtbarkeit und Kraft der Zweige auf den Menschen – und Tieren – übertragen zu können.

So war die Rute auch in Deutschland in der heidnischen Zeit ein fruchtbarkeitsspendendes Symbol, da das scheinbar trockene Holz dank Wärme und Wasser bald in voller Blüte steht und der aufgeblühte Zweig stellte daher auch den Inbegriff des sich nahenden Frühlings dar. Dies hat sich sogar so lange bewährt, dass das „Frauenzimmerlexikon“ aus dem 18. Jahrhundert immer noch über die Rute als Guten Morgen-Ritual schrieb: „Ist eine an etlichen Orten bekannte und alte hergebrachte Gewohnheit, da nehmlich die Jungfern des Morgens Frühe an der Ascher-Mittewoche denen ihnen bekannten Junggesellen in dem Bette
einen guten Morgen mit der Ruthe zu biethen […]“ (http://www.deutschestextarchiv.de/book/view/corvinus_frauenzimmer_1715?p=543)

Die deutsche Tradition mit der Rute kam in der 18. Jahrhundert nach Dänemark und wurden am Anfang auch nur von den Erwachsenen übernommen um eben „Frauenzimmer“ und Tiere Fruchtbarkeit und Kraft zu spenden…

Wo früher die Erwachsenen einander mit der Rute „abstreiften“, sind es in Dänemark heute die Kinder, die diese Zweige entweder fertig geschmückt kaufen oder die Rute zu Hause selber vorwiegend aus Birkenzweigen basteln und mit bunten Federn, Masken, der besonderen Faschings-Katze (siehe auch Blogbeitrag über Fasching vom 2017) sowie Süßigkeiten schmücken. Und die Ruten dienen heute nur als Dekoration.

 

Die altbekannte Knecht Ruprecht-Rute ist ein trockener Besen, aber man kann auch ab und zu Nikolaus-Ruten mit Süßigkeiten in Deutschland finden, die die dänische Rute stark ähneln, wie es auf dem Bild zu sehen ist.

Gesehen auf eBay (von Riegelein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.